Volksbank schließt Geschäftsstelle in Herbornseelbach

Herborn. „Die Volksbank Herborn-Eschenburg eG schließt ihre Geschäftsstelle in Herbornseelbach zum 29. Februar 2016“, so der Vorstand der Bank in einer Pressemitteilung. „In den vergangenen Jahren wurde unsere Geschäftsstelle Herbornseelbach immer weniger frequentiert und unsere Angebote vor Ort immer seltener nachgefragt“, so Vorstandssprecher Friedhelm Zeiler.  Aufgrund dieser sinkenden Nachfrage wird die Geschäftsstelle zum 29.02.2016 schließen. „Natürlich bleibt die Bank auch künftig in der Nähe Ihrer Kunden“, so Zeiler. So stehen den Kunden in der Hauptstelle in Herborn weiterhin  der bekannte Ansprechpartner Benjamin Rothe  sowie weitere Berater und Betreuer zur Verfügung. Außerdem bietet die Hauptstelle in Herborn einen umfangreichen Selbstbedienungsbereich, der von den Kunden genutzt werden kann. Neben den Geschäftsstellen vor Ort steht die Bank den Kunden auch über die mittlerweile sehr stark frequentierte Online-Geschäftsstelle und die Banking-App jederzeit zur Verfügung. So besuchen im Monat durchschnittlich 30.000 Kunden die Onlinefiliale unter vobahe.de. Dort können die Kunden unter anderem 40 Serviceaufträge - von Namensänderung über Adressmitteilung bis hin zur Bestellung für Fremdwährung für den bevorstehenden Urlaub - unzählige Bankgeschäfte direkt online in die Wege leiten. 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr, egal wo der Kunde sich befindet.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundenservicecenter der Bank stehen während der Öffnungszeiten den Kunden jederzeit gerne  zur Verfügung. Sie erreichen die Kunden unter der Telefonnummer 02772/4700-0.